Massener Str. 24 | 59423 Unna | Öffnungszeiten: Mo-Fr 10:00 - 18:00 Uhr - Sa 10:00 - 16:00 Uhr - Tel. 0 23 03 / 96 81 21 | Facebook

Rezepte mit Fisch und Senf.

Überbackenes Seehechtfilet

Zutaten

  • 600 g Seehechtfilets
  • 60 g Butter
  • 4 EL Altenburger mittelscharfer Senf
  • 2 EL Meerrettich

Die Seehechtfilets abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Fischfilets auf ein Backblech legen. Die Butter mit Senf und Meerrettich verrühren und auf dem Fisch verteilen. Bei 180 °C ca. 15-20 min im Ofen backen lassen. Dazu Kartoffelbrei und Salat servieren.

Schottischer Lachsauflauf

Zutaten

  • 500 g Blattspinat (tiefgekühlt)
  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • Pfeffer
  • 1 kleines Bund Dill
  • 2 Eigelb
  • 4 EL Crème fraîche
  • 1 EL Altenburger mittelscharfer Senf
  • 600 g Lachsfilet am Stück (ohne Haut)
  • Butter

Den Spinat auftauen lassen, ausdrücken und grob hacken. Die Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben raspeln und in Salzwasser 3-4 min kochen. In einem Sieb kalt abbrausen. Die Zwiebeln schälen, würfeln und in der heißen Butter glasig dünsten. Den Spinat dazugeben, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und 2 min erhitzen, den Sud abgießen. Dill abbrausen, trockenschütteln und klein hacken. Eigelb, Crème fraîche und Senf mit Dill vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Auflaufform fetten und den Spinat hineingeben. Den Lachs mit Salz und Pfeffer einreiben und auf den Spinat verteilen. Die Kartoffeln fächerweise darauf legen und die Eier-Sahne-Sauce darüber streichen. Den Lachs im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei 200 °C ca. 30-35 min backen. Auf Tellern anrichten und servieren.

Lachs mit Senfkruste

Zutaten

  • 1 kg Lachssteaks
  • 500 ml Sahne
  • bunter Pfeffer, Salz
  • Semmelbrösel
  • 1 TL Parmesan
  • Altenburger mittelscharfer Senf

Eine Auflaufform buttern, die Lachssteaks waschen, trockentupfen und in die Form legen. Die Sahne mit Salz, bunten Pfeffer und Parmesan verrühren und über den Lachs geben. Den Senf großzügig über den Fisch streichen und mit Semmelbrösel bestreuen. Bei 180 °C Umluft ca. 40 min im Ofen backen. Dazu Reis oder Baguette servieren.

Fischfilet überbacken mit Senfcreme

Zutaten

  • 12 Schollenfilets (zu 80 g)
  • 2 TL Zitronensaft
  • 200 g Crème fraîche
  • 100 g Sahne
  • 1 EL Altenburger Französischer Senf Dijon Art
  • 1 TL Senfpulver
  • 4 TL trockener Sherry
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Die Fischfilets auf ein Ofenblech legen und mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Crème fraîche und Sahne in einer Schüssel mit Senf, Senfpulver, Sherry und Zucker verrühren. Dann gleichmäßig über den Fisch verteilen. Die Schollenfilets im Backofen ca. 12 min garen lassen. Dazu passen Pellkartoffeln oder Reis und Salat.

Fischspieße mit pikanter Senfsoße

Zutaten

  • 800 g frisches Fischfilet (z. B. Seelachs, Kabeljau, Rotbarsch)
  • 2 unbehandelte Limetten
  • 2 Tomaten
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 frische Chilischoten
  • 3 Teelöffel Senfmehl
  • 1 kleines Stück frischer Ingwer
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 2 TL Kurkuma
  • 2 TL Kümmel
  • 1 EL Paprikapulver
  • ¼ TL Chilipulver
  • 1 TL Altenburger mittelscharfer Senf
  • 100 g Sahnejoghurt
  • Salz

Das Fischfilet waschen, trockentupfen und in grobe Würfel schneiden. Die Limetten heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Beides abwechselnd auf Spieße stecken und zur Seite stellen. Die Tomaten putzen, kreuzweise einritzen, mit heißem Wasser überbrühen, die Haut abziehen und vierteln. Die Kartoffeln schälen, waschen und in Stifte schneiden. Die Chilischoten in Ringe schneiden. Das Senfmehl mit sechs EL Wasser verrühren. Den Ingwer schälen und fein reiben. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Chili-Ringe, Ingwer, Kurkuma, Kümmel, Paprika- und Chilipulver einstreuen. Bei geringer Hitze ca. 5 min anrösten. Den Senf, Joghurt und Tomatenstücke zugeben und weitere 5 min bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren braten, bis eine hellbraune Paste entsteht. 200 ml Wasser angießen. Das Senfmehl durchsieben, die Flüssigkeit zusammen mit den Kartoffelstiften zur Soße geben und 5 min garen. Mit Salz würzen. Fischspieße in die Soße legen und zugedeckt ca. 10 min dünsten. Alles auf einer großen Platte anrichten und mit Kerbelblättchen garniert servieren. Dazu schmeckt Basmati-Reis oder Fladenbrot.

Forelle im Speckmantel

Zutaten

  • 4 küchenfertige Forellen
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Bund Petersilie
  • 300 g Frühstücksspeck (in Scheiben)

Zutaten Sauce:

  • 1 Zitrone
  • 2 EL Altenburger Bauernsenf
  • 3 EL Altenburger Picanto-Senf
  • 4 EL Olivenöl
  • ½ Bund Dill

Die Forellen abspülen, innen und außen mit Küchenpapier trockentupfen. Die Zitrone auspressen. Den Zitronensaft mit ½ TL Salz und Pfeffer verrühren. Die Forellen mit der Marinade außen und innen einreiben. Petersilie abspülen und trockentupfen, in den Bauch der Forellen legen und die Fische mit den Speckscheiben umwickeln. Forellen fest in Alufolie wickeln und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 40 min garen. Die Zitrone für die Soße auspressen. Den Saft mit Senf, Salz und Pfeffer verrühren und das Olivenöl mit einem Schneebesen unterschlagen. Den Dill abspülen, hacken und unter die Zitronen-Senf-Soße mischen. Die Forellen mit der Soße servieren.

Tipp: dazu Tomatensalat reichen

Forellenfilet mit Zucchini

Zutaten

  • 200 g geräuchertes Forellenfilet
  • 600 g kleine Zucchini
  • 4 Schalotten
  • 6 Zweige Estragon
  • 4 TL Altenburger Bauernsenf
  • 200 ml Sahne
  • Salz, weißer Pfeffer
  • Saft ½ Zitrone
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL Sojaöl

Die Zucchini waschen, putzen und längs vierteln oder in Spalten teilen. Estragon abbrausen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen. Den Senf in einer kleinen Schüssel mit Sahne verrühren, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft sowie Zucker abschmecken. Sojaöl in einer großen Pfanne erhitzen, Zucchinistücke sowie Schalottenspalten darin unter Rühren rasch anbraten. Die Estragonblätter zufügen, dann die Senf-Sahne-Soße zum Gemüse geben. Alle aufkochen lassen und mit aufgelegten Deckel 4-5 min bei sehr schwacher Hitze köcheln lassen. In der Zwischenzeit das Forellenfilet in Stücke schneiden. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Forellenstücke behutsam unter das Zucchinigemüse heben. Anschließend alles kurz erwärmen und sofort servieren. Dazu schmecken junge Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln.

Gebackene Lachstaschen

Zutaten

  • 180 g Räucherlachs
  • 250 g Naturjoghurt
  • 1 kleines Bund Dill
  • 6 TL Honig
  • 10 TL Altenburger mittelscharfer Senf
  • 1 Eigelb
  • 1 Yufkateigfladen
  • 1 EL Butter
  • Brot

Lachs würfeln und mit gehacktem Dill, Joghurt, Honig und Senf verrühren. Eigelb unterziehen. Brot in 12 Streifen schneiden und mit Butter bestreichen. Füllung darauf geben und zu einer geschlossenen Tasche falten. Bei 200°C ca. 20 min backen. Restliche Füllung dazu geben.

Gebackenes Lachsfilet

Zutaten

  • 500 g Lachsfilet
  • Altenburger Senf „ Der kleine Schwarze"
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft

Die Fischfilets mit Senf bestreichen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Den Fisch ca. 60 min bei 100 °C im Ofen backen. Mit Pellkartoffeln und einer Dill-Senf-Soße servieren.

Graved Lachs mit Honig-Senfsoße

Zutaten

  • 400 g geräucherter Graved Lachs (mit Kräuterrand)
  • 3-4 EL Altenburger mittelscharfer Senf
  • 2 Äpfel
  • 2 EL flüssiger Honig
  • ½ TL Olivenöl
  • 1 Bund Dill
  • Zitronenscheiben

Den Lachs in Scheiben schneiden, auf einer Fischplatte anrichten, mit einigen Dillstängeln sowie mit den Zitronenscheiben garnieren. Den Senf mit Honig, gehacktem Dill und Olivenöl verrühren und je nach Geschmack mit Zutaten ergänzen. Die Soße in einer Sauciere anrichten. Dazu frisch gebackenes Baguette-Brot mit Kräuterfüllung reichen.

Kabeljau mit Senfkruste

Zutaten

  • 200 g Kabeljau
  • 1 grüner Apfel
  • 5 Kartoffeln
  • 150 g Speck
  • Weißwein
  • Sahne
  • 1 EL Altenburger mittelscharfer Senf
  • 1 Toastscheibe
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Die Kartoffeln zu kleinen Waffelscheiben schaben und in der Friteuse frittieren. Den Speck und den Apfel kleinschneiden und in einer Pfanne anbraten, mit Weißwein ablöschen, Sahne zugeben und mit Petersilie würzen. Das Toastbrot in Würfel schneiden, mit flüssiger Butter, Salz, Pfeffer und Senf eine Marinade herstellen. Den Kabeljau in zwei Teile schneiden, mehlieren und in einer Pfanne anbraten. Dann mit der Senfkruste bedecken und im Ofen bei Oberhitze gratinieren. Den Speck auf einen Teller geben, den Fisch darüber legen und mit den „Kartoffelchips" dekorieren.

Lachs mit Senfsoße

Zutaten

  • 500 g Lachsfilet
  • 4 große Zwiebeln
  • 400 ml süße Sahne
  • 4 TL Honig
  • 4 TL Altenburger mittelscharfer Senf
  • 500 ml Weißwein
  • Pfeffer

Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In eine flache Auflaufform geben, Lachs darauf legen und pfeffern. Den Wein aufgießen, bis der Fisch ganz bedeckt ist. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C ca. 25 min garen lassen. In der Zwischenzeit die Sahne in einem Topf erhitzen. Mit Senf und Honig abschmecken und etwas einköcheln lassen bis die Soße dicklich wird. Als Beilage Wildreis servieren.

Lachs-Eierragout

Zutaten

  • 1 Ei
  • 50 g Langkornreis
  • Salz, Pfeffer
  • 125 g Brokkoli
  • 100 g Lachsfilet
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Butter
  • 1 TL Mehl
  • 100 ml Gemüsebrühe (Instant)
  • 3 EL Milch
  • 1-2 TL Altenburger mittelscharfer Senf

Das Ei ca. 10 min hart kochen, kalt abschrecken und pellen. Den Reis in reichlich kochendem Salzwasser ca. 20 min garen. Den Brokkoli in Röschen teilen und in kochendem Salzwasser ca. 5 min garen. Den Lachs mit Zitronensaft beträufeln. Das Öl erhitzen und den Lachs darin rundherum ca. 5 min braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Butter in einem Topf schmelzen und das Mehl darin anschwitzen. Mit Brühe und Milch ablöschen, unter Rühren aufkochen und ca. 1 min köcheln lassen. Den Senf einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Brokkoli abgießen. Das Ei in Spalten schneiden, mit Fisch und Brokkoli unter die Soße heben. Den Reis abgießen und abtropfen lassen. Alles auf einem Teller anrichten.

Lachs-Pizza mit Senfcreme

Zutaten

  • 2 Pakete fertiger Pizzateig aus dem Kühlregal
  • 250 g Ricotta
  • 60 g Crème fraîche
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 350 g Lachsfilet ohne Haut
  • 4 EL Altenburger Französischer Senf Dijon Art
  • 1 TL Wacholderbeeren

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Den Pizzateig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Für den Belag Ricotta, Crème fraîche, Eigelb und Zitronensaft verrühren. Die Creme mit Salz und Pfeffer würzen und den Pizzateig mit der Ricotta-Creme bestreichen. Das Lachsfilet abspülen, trockentupfen und in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden. Die Lachsscheiben auf der Pizza verteilen, mit Senf bestreichen und mit zerstoßenen Wacholderbeeren bestreuen. Pizza im Backofen etwa 20-25 min knusprig backen. Für die Honig-Senf-Creme alle Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Dill abspülen, trockenschütteln und die Dillspitzen abzupfen. Den Dill auf die fertige Lachs-Pizza streuen und die Honig-Senf-Creme über die Pizza träufeln.

 

Lachs-Wraps mit Senf-Honig-Dip

Zutaten

  • 3 EL Créme fraîche
  • 1 TL Altenburger mittelscharfer Senf
  • ½ TL Honig
  • ½ Bund Dill
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Möhre
  • 4 Tortillas
  • 4 Blätter Romanasalat
  • 8 Scheiben Räucherlachs

Crème fraîche, Senf, Honig und gehackten Dill verrühren, mit Salz und frisch vermahlenen Pfeffer abschmecken. Die Möhre schälen und mit dem Sparschäler in Späne schneiden. Die Tortillas erwärmen und mit dem Senf-Honig-Dip bestreichen. Dabei außen einen Rand von etwa 2 cm lassen. Auf jeden Fladen ein Salatblatt, je 2 Scheiben Räucherlachs und Möhrenspäne geben und fest zusammenrollen. In eine Serviette gewickelt servieren.

Rotbarschfilet in Senfsoße

Zutaten

  • 450 g Rotbarschfilet
  • 2 TL Zitronensaft
  • Pfeffer, Salz
  • 80 g Butter
  • 1 EL Dill
  • 125 g Reis
  • 400 ml Fischfond
  • 1/8 l Weißwein
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL Altenburger Bauernsenf
  • 1 Eigelb
  • 10 g Mehl
  • 100 ml Sahne

Den Fischfond mit Weißwein aufkochen und ca. 5 min einkochen lassen. In einem Topf 10 g Butter zerlassen. Die feingewürfelte Zwiebel darin glasig dünsten und das Mehl darüber stäuben. Mit dem eingekochten Fond ablöschen. Einmal kurz aufkochen und auf niedriger Temperatur ca. 20 min köcheln lassen. Rotbarschfilet abspülen, trockentupfen und halbieren. Mit Zitronensaft beträufeln und mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz würzen. 20 g Butter in einer Pfanne erhitzen und das Rotbarschfilet darin pro Seite ca. 4-5 min braten. Inzwischen 50 g eiskalte Butter in Flöckchen unter die Soße schlagen. Mit Pfeffer, Salz und Senf würzen. Das Eigelb mit etwas Soße in einer Tasse verrühren. Diese Masse in die Soße zurückgeben und unterrühren. Nicht mehr kochen lassen. Die Sahne halbsteif schlagen und unterziehen. Den Rotbarsch auf der Soße anrichten und den Dill darüber streuen. Dazu Reis servieren.

Rotbarschfilet mit Pfifferlingen

Zutaten

  • 1 Salatgurke
  • 1 Packung Pfifferlinge
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Rotbarschfilet
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Mehl
  • 30 g Butterschmalz
  • 100 ml Weißwein
  • 2 EL Altenburger mittelscharfer Senf
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 Bund Dill

Salatgurke schälen, längs halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden. Pilze abtropfen lassen und Dill fein hacken. Zwiebel schälen und würfeln. Fisch säubern, mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern und im Mehl wenden. Anschließend im heißen Butterschmalz von jeder Seite 2-3 min braten, herausnehmen. Zwiebeln im Bratfett glasig dünsten. Gurke und Pilze dazugeben und 5 min dünsten. Wein, Senf und Crème fraîche unterrühren und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Dill würzen. Fisch dazugeben, zugedeckt 5 min garen. Zum Rotbarschfilet mit Pfifferlingen Wildreis servieren.

Schellfisch mit Senf-Tomaten

Zutaten

  • 500 g Fleischtomaten
  • 1 Schellfisch (800 g, ohne Kopf)
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Essig
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 50 g Butter
  • 1 EL Altenburger scharfer Senf

Tomaten häuten, entkernen, von den Stängelansätzen befreien und würfeln. Schellfisch innen und außen kalt abbrausen und mit Küchenpapier trockentupfen. Zwiebel schälen. In einem Topf etwa 3,5 l Wasser aufkochen. Salz, Zwiebel, Essig und Lorbeerblätter darin 2 min kochen. Den Fisch in den Sud geben und die Hitze sofort drosseln. Den Fisch knapp unter dem Siedepunkt 10 min im Sud ziehen lassen. Inzwischen Schnittlauch abbrausen, trockentupfen und in feine Röllchen schneiden. Butter schmelzen. Senf zufügen und mit dem Schneebesen so lange schlagen, bis die Masse cremig wird. Dann Schnittlauch und Tomaten untermischen. Den Fisch aus dem Sud heben, abtropfen lassen, tranchieren und mit der Soße servieren. Dazu Salzkartoffeln servieren.

Tipp: Der Sud gibt dem Fisch eine noch feinere Würze, wenn Sie zusätzlich noch 1-2 kleingeschnittene Möhren und etwas Porree oder auch einige Petersilienzweige mitgaren.

Scholle mit Senfsabayon

Zutaten

  • 4 küchenfertige Schollen
  • Zitronensaft
  • 3 EL Mehl
  • 4 Eigelb
  • 100 ml Fischfond
  • 100 ml Weißwein
  • 60 g weiche Butter
  • 1 EL Altenburger Bauernsenf
  • Salz, Pfeffer

Die Schollen waschen und trockentupfen. Mit Zitronensaft beträufeln und salzen. In dem Mehl wenden und überschüssiges Mehl abklopfen. Öl erhitzen und die Schollen von beiden Seiten bei schwacher Hitze goldgelb braten. Dann salzen und pfeffern. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Für die Senfsabayon Eigelb mit Fischfond und Wein über einem Wasserbad schaumig schlagen. Die Eigelbmasse vom Wasserbad nehmen, weiterschlagen und dabei den Senf und die Butter vorsichtig unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die fertigen Schollen mit der Senfsabayon anrichten. Dazu passt gebratenes Gemüse in Stifte geschnitten.

Schollenfilets in Zitronen-Senf-Sauce

Zutaten

  • 400 g Schollenfilets
  • 3 EL Zitronensaft
  • 150 ml Zitronenlimonade
  • 100 g Crème fraîche
  • 1 TL Altenburger mittelscharfer Senf
  • ½ TL Safran
  • 1 TL Saucenbinder
  • 1 EL Kerbelblätter
  • 3 EL Butter
  • Salz, Pfeffer

Die Schollenfilets mit kaltem Wasser abspülen und trockentupfen. Anschließend salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Butter in der Pfanne erhitzen und die Fischfilets darin von beiden Seiten knusprig braten. Dann aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Zitronenlimonade zum Fischfond geben, Crème fraîche und Senf unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann den Safran einrühren und den Fond mit Saucenbinder eindicken. Den grob gehackten Kerbel zugeben. Servieren Sie zu den Schollenfilets in Zitronen-Senf-Sauce breite Bandnudeln.

Seelachsfilet mit Senfkruste

Zutaten

  • 4 Seelachsfilets á 200 g
  • 1 Zitrone
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Tassen Reis
  • 3 ½ Tassen Wasser
  • 2 Eier
  • 6 EL Cornflakes
  • 4 EL Altenburger mittelscharfer Senf
  • 2 EL Semmelbrösel

Das Seelachsfilet waschen und mit Zitronensaft beträufeln. Zwiebeln schälen, würfeln und in einem Topf anbraten. Reis und Wasser zugeben und bei geringer Hitze zugedeckt quellen lassen. Die Cornflakes grob zerbröseln und mit Senf und Semmelbrösel mischen. Den Fisch durch verquirlte Eier ziehen, anschließend in der Panade wenden und in einer Pfanne braten. Den Zwiebelreis mit frisch gehackter Petersilie bestreuen und mit dem Fisch servieren.

Seezungenfilets in Senf-Bier-Soße

Zutaten

  • 4 Seezungenfilets
  • 1 Zitrone
  • 65 g Speck
  • 1 Zwiebel
  • 1 Gewürzgurke
  • Salz, Pfeffer
  • 60 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • ¼ l klare Fleischbrühe
  • 1/8 l helles Bier
  • 1/8 l Milch
  • 2 EL Altenburger mittelscharfer Senf
  • Zucker

Die Seezungenfilets mit Zitrone beträufeln und mit Gurke, angedünsteten Zwiebel- und Speckwürfeln belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Filets zusammenrollen und mit Holzspießen fixieren. Butter und Mehl vermischen und anschwitzen. Nach und nach mit Brühe, Bier und Milch ablöschen. Aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Senf und Zucker abschmecken. Seezungenrouladen in die Soße legen und bei geringer Hitze 20 min garen. Dazu werden Salzkartoffeln serviert.

Senfheringe

Zutaten

  • 250 g Salzheringe
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Altenburger mittelscharfer Senf
  • Öl

Die Salzheringe gut wässern, enthäuten und entgräten. Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Den Hering mit Senf bestreichen und in eine Schüssel in Schichten legen. Zwischen die Schichten die Zwiebelwürfel streuen. Zuletzt über die Heringe 2-3 EL Öl geben und ziehen lassen. Dazu reicht man Pellkartoffeln oder Vollkornbrot.

Senfheringe im Bierteig

Zutaten

  • 1,5 kg frische grüne Heringe
  • Altenburger mittelscharfer Senf
  • gehackte Petersilie
  • 125 ml helles Bier
  • 1 Eiweiß
  • 125 g Mehl
  • 1 EL Öl
  • Zucker, Salz

Die küchenfertigen Heringe filetieren, die Filets halbieren, leicht salzen, von beiden Seiten mit Senf bestreichen und in der Petersilie wälzen. Für den Teig Bier, Mehl und Öl verrühren. Das Eiweiß steifschlagen und unter die restlichen Zutaten heben, mit Salz und Zucker würzen. Die Filets durch den Teig ziehen und knusprig ausbacken. Dazu passt Kartoffelsalat oder Pellkartoffeln oder auch Brot und Salat.

Thunfisch-Senf-Kuchen

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 100 g Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 2 große Tomaten
  • 1 Dose Thunfisch
  • 4 EL Altenburger mittelscharfer Senf
  • 150 g Crème fraîche
  • 2 Eier
  • Reibekäse

Den Mürbeteig aus Mehl, Margarine, Salz und etwas Wasser zubereiten und in einer gefetteten Form auslegen. Die Tomaten in Scheiben schneiden und auf den Teig legen. Thunfisch aus der Dose nehmen, abtropfen lassen und über den Tomaten verteilen. In einer Schüssel Senf mit Crème fraîche und den Eiern verrühren und über den Thunfisch gießen. Je nach Belieben den Reibekäse darüber streuen und im Ofen bei 175 °C ca. 20-25 min backen bis der Kuchen schön braun

Zanderfilet mit Senfkruste und Kartoffel-Steinpilz-Soße

Zutaten

  • 300 ml Fischfond
  • 200 ml Sahne
  • 2 Kartoffeln
  • 200 g Steinpilze
  • 300 g Zanderfilet ohne Haut
  • 2 EL Altenburger mittelscharfer Senf
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 2 Zweige frischer Majoran
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL kalte Butter
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Den Fischfond und die Sahne in einen Topf geben und auf die Hälfte einkochen lassen. Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Die Steinpilze putzen und in Scheiben schneiden. Das Zanderfilet salzen und pfeffern und auf einer Seite mit Senf bestreichen. Danach die mit Senf bestrichene Seite in Semmelbrösel tauchen und kurz andrücken. Die Zanderfilets in einer Pfanne mit heißem Öl auf der Bröselseite 2-3 min langsam braten und danach wenden. Die gekochten Kartoffeln durch die Presse drücken und die eingekochte Soße damit binden. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit frischen Majoranblättern aufmixen. Die Steinpilze in einer Pfanne mit heißem Olivenöl und mit einer Knoblauchzehe braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fischsoße mit Butter aufmixen und auf einen Teller geben, das Zanderfilet auf die Soße setzen. Die Steinpilze anrichten und mit Petersilie garnieren.


Der Senfladen Impressum Kontakt